Ludwigshafen

Arbeitsmarkt Zahl der Erwerbslosen steigt weiter

Quote bei 10,5 Prozent

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Ludwigshafen hat sich im August leicht verschlechtert. Insgesamt 9814 Menschen waren erwerbslos gemeldet – das sind 100 mehr als im Vormonat Juli und 2107 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 10,5 Prozent. Im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit, der auch Frankenthal, Speyer und den Rhein-Pfalz-Kreis umfasst, erhöhte sich die Quote ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent.

Laut Mitteilung war der Anstieg der Arbeitslosigkeit im August nicht auf Corona zurückzuführen, sondern auf saisonale Arbeitsmarktschwankungen. „Im August haben sich weniger Menschen aus einer Erwerbstätigkeit heraus arbeitslos gemeldet als im Vormonat und Vorjahr. Insgesamt meldeten sich 1038 Personen, vor einem Jahr waren es noch 1255 Frauen und Männer. Dies macht deutlich, dass die Corona-Pandemie nur noch in Einzelfällen für einen Jobverlust verantwortlich ist“, erklärt Jeanette Pandza, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Ludwigshafen. 

Zum Thema