Ludwigshafen

Arbeitsmarkt Zahl der Erwerbslosen steigt

Quote bei 8,4 Prozent

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Situation auf dem Arbeitsmarkt in Ludwigshafen hat sich im Juli leicht verschlechtert. Insgesamt 7776 Frauen und Männer waren in diesem Monat erwerbslos gemeldet – das sind 59 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote blieb jedoch unverändert bei 8,4 Prozent. Im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, der auch Frankenthal, Speyer und den Rhein-Pfalz-Kreis umfasst, waren 14 099 Menschen ohne Job – 171 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent. „Der Anstieg ist jahreszeitlich bedingt normal“, sagt Daniel Lips, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ludwigshafen. Die Chancen auf eine neue Stelle stuft er als groß ein. „Denn gut ausgebildete Fachkräfte werden in allen Bereichen händeringend gesucht.“ Auch wenn die Zahl offener Stellen im Juli um 102 auf 4554 leicht zurückging, gebe es großen Bedarf vor allem in den Bereichen Industrie, Logistik, Gesundheit und Erziehung. Allein 485 der 731 neu gemeldeten Arbeitstellen kommen aus diesen Branchen. 

Zum Thema