Ludwigshafen

Arbeitsmarkt Zahl der Erwerbslosen sinkt leicht

Quote beträgt 7,9 Prozent

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich im August in Ludwigshafen leicht verbessert. Insgesamt waren 7174 Männer und Frauen erwerbslos gemeldet – das sind 83 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 7,9 Prozent. Auch für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit, der auch Frankenthal, Speyer und den Rhein-Pfalz-Kreis umfasst, ist eine positive Entwicklung zu vermelden. Die Zahl der Arbeitslosen sank im August um 183 auf 13 276, die Quote verbesserte sich von 5,9 auf 5,8 Prozent.

„Viele Betriebe in der Region sind im August aus den Sommer- und Betriebsferien zurückgekehrt und haben wieder Personal eingestellt“, erklärt Daniel Lips, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. „Der Fachkräftebedarf ist konstant hoch.“ Verdeutlicht werde das durch 4761 offene Stellen. Zwar sei die Zahl im Vergleich zum Juli um 18 gesunken, ein Vergleich zum Vorjahr zeige aber, dass die Unternehmen dank der guten wirtschaftlichen Lage verstärkt Personal suchen. Im August 2017 waren noch 700 Jobs weniger im Angebot. Hoher Bedarf an Fachpersonal bestehe in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung, Verkehr, Logistik, Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung. Daneben seien auch – obwohl das Ausbildungsjahr in den meisten Betrieben bereits begonnen hat – insgesamt 694 Ausbildungsstellen noch unbesetzt. jei