Ludwigshafen

Hochstraße Höhe des Sachschadens ist unklar

Radarsäule besprüht

Ludwigshafen.Unbekannte haben die Radarsäule an der Hochstraße Nord in Fahrtrichtung A 650/Bad Dürkheim mit Farbe besprüht. Der Blitzer ist damit nicht mehr funktionstüchtig. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten die Täter vermutlich in der Nacht auf Sonntag die Säule nahe der Abfahrt Bruchwiesenstraße beschädigt. Sie besprühten sie von oben bis unten mit einer roten und grünen Farbe. Über die Höhe des Sachschadens machte die Verwaltung keine Angaben. Gleiches galt für die Frage, wie lange die Radarsäule voraussichtlich ausfällt. Den 140 000 Euro teuren Blitzer hatte die Verwaltung im Februar 2016 am Übergang der Hochstraßen zur A 650 installiert.

Früherer Vorfall in Sternstraße

Bereits mehrfach wurden in den vergangenen Jahren Radargeräte beschädigt. Im Februar 2017 besprühten Unbekannte einen mobilen Blitzer in der Sternstraße mit einer schwarzen Farbe. Nach einer Reinigung war er einige Tage später im Einsatz. 2009 wurde die Schutzblende der Radarsäule in der Brunckstraße zerschlagen, die Kamera funktionierte danach aber weiterhin.

Die Polizeiinspektion Ludwigshafen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0621/963-21 22 oder E-Mail an piludwigshafen1@polizei.rlp.de. ott