Ludwigshafen

Radler stürzt auf Buschwegbrücke

Archivartikel

Ludwigshafen.Zu einer Gefahrenquelle hat sich die Sperrung des Radwegs auf der Buschwegbrücke entwickelt. Ein 31-jähriger Radfahrer, der das Verbot missachtete, stürzte und verletzte sich, als er einen Zusammenstoß mit einem Bus vermeiden wollte. Wie die Polizei gestern mitteilte, fuhr der Oppauer am Dienstag gegen 19.40 Uhr auf dem Gehweg in Richtung Notwendestraße, obwohl dieser wegen einer Baustelle seit Ferienbeginn für Radler gesperrt ist. Der 31-Jährige zog sich bei seinem Sturz Prellungen und Schürfwunden zu und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Sperrung des Radwegs wird nach Polizeiangaben oft ignoriert. Während der Unfallaufnahme missachteten zehn Radler die Beschilderung. Bei einer gestrigen Kontrolle nutzten acht von 18 Radlern verbotswidrig den Gehweg. Der Radweg ist zum Schutz der Fußgänger bis zum Ende der Sommerferien gesperrt.