Ludwigshafen

Süd FWG fordert Konzept für Fläche unter neuem Bauwerk

„Raum unter Hochstraße mehr nutzen“

Ludwigshafen.Wenn es nach den Freien Wählern Ludwigshafen geht, dann sollen die Freiflächen unter der neuen Hochstraße Süd besser genutzt werden als bislang unter dem alten Bauwerk. In einer Mitteilung fordert die Partei ein Nutzungskonzept, das die Instandhaltung und Wartung besser sichere als bisher. „Hierzu muss der Raum unter der Hochstraße als eigenständiges Bauwerk verstanden und nicht nur als Abfallprodukt behandelt werden“, heißt es in dem Schreiben.

Die bisherigen Räume seien nicht vernünftig nutzbar gewesen. „Allein die Funktion des Bauwerks als überdachter Parkplatz betrachten die Freien Wähler als nicht mehr zeitgemäß. Die künftige Hochstraße sollte einen Zusatznutzen leisten, dessen Mehrwert hilft, das Bauwerk nachhaltig zu bewirtschaften“, so Fraktionschef Rainer Metz.

Als mögliches Beispiel nennt er etwa die Integration eines Radschnellwegs unter der Straße, der den Hauptbahnhof in Richtung Rhein anbindet. Ebenfalls vorstellbar seien kleinteilige Gebäudestrukturen, die die Flächen unter dem Bauwerk erschließen helfen könnten. Wie viele Parkplätze künftig noch notwendig seien, solle mit einem Bedarfsplan geprüft werden. „Es darf kein Unort durch einen neuen Unort ersetzt werden.“

Zum Thema