Ludwigshafen

Rückzieher in Frankenthal - Speyer debattiert drei Vorschläge

Diskussionen um eine Straßenbenennung nach Helmut Kohl gibt es auch in anderen pfälzischen Städten. In Frankenthal ist eine Umwidmung aber erst einmal gescheitert. Die dortige CDU hatte mit einer knappen Entscheidung im Stadtrat die Umbenennung des Rathausvorplatzes durchgedrückt. Nach einem massiven Protest von Anwohnern und anderen Bürger machte die Union einen Rückzieher.

In Speyer wurde die Umwidmung mehrerer - relativ kurzer - Straßenzüge vorgeschlagen. Darüber soll der Stadtrat Mitte Oktober beraten und vermutlich auch eine Entscheidung treffen, sagt eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

Zur Debatte stehen die unbebaute Karl-Leiling-Allee am Rheinufer sowie der Hirschgraben, der zum Friedhof führt, auf dem Kohl beerdigt wurde. Von dieser Umbenennung wären vier Anwohner betroffen. Bei der Straße Im Bauhof sind es nur zwei Privateigentümer - beide haben laut Verwaltung die Namensänderung angeregt.

In Neustadt hat die dortige CDU einen Vorstoß zur Straßenbenennung nach Helmut Kohl angekündigt. Näheres steht aber nach Auskunft der Stadtverwaltung noch nicht fest. Überlegungen gibt es auch in Bobenheim-Roxheim. ott