Ludwigshafen

Soziales Gemeinsames Projekt von drei Inner Wheel Clubs

Spende an das Frauenhaus

Archivartikel

Ludwigshafen.Das Frauenhaus kann endlich seine beiden fast 30 Jahre alten Küchen erneuern – für rund 10 000 Euro. Möglich macht dies ein gemeinsames Projekt von drei Inner Wheel Clubs der Region: Die Präsidentinnen Annette Lochbühler (Mannheim), Anne Bernhardt (Heidelberg) und Bettina Meigel (Ludwigshafen) überreichten in der Fachberatungsstelle „Stube“ einen Symbolscheck von 7500 Euro.

Im Dezember hatte der in der Quadratestadt aktive Club bereits 1000 Euro überwiesen. Als Vorsitzende des Vereins Frauenhaus betonte Gudrun Brendel-Utzinger , wie sehr die Schutzeinrichtung auf Spenden angewiesen ist – weil der feste Zuschuss jenseits von Personalkosten und Hausinstandhaltung kaum finanziellen Spielraum lässt.

„Freundschaft, soziale Verantwortung und internationale Verständigung“: Das hat sich die weltweit größte eigenständige Service-Organisation von Frauen, die 1924 in England für Ehefrauen von Rotariern gegründet wurde, auf die Fahnen geschrieben. Nach dem Motto „Helfen, wo Hilfe nötig ist“, wollen Inner Wheel Clubs der Metropolregion intensiver kooperieren.

In das erste gemeinsame Projekt flossen Erlöse aus unterschiedlichen Aktivitäten: Der Heidelberger Club hat bei seinen Basaren ein selbst gestaltetes Kochbuch verkauft. Büchertombola und Flohmärkte füllten in Mannheim die IWC-Benefizkasse. Mit Kinomatinee und Tombola (in der Rhein-Galerie) erwirtschaftete Inner Wheel Ludwigshafen Geld für Unterstützungsaktivitäten. wam