Ludwigshafen

Betreuung Verstärkung für Kita-Teams benötigt

Stadt sucht Hilfskräfte

Archivartikel

Ludwigshafen.Um nach der Corona-bedingten Kita-Schließung ein bestmögliches Betreuungsangebot zu schaffen, ist die Stadt Ludwigshafen auf der Suche nach pädagogischen Hilfskräften. Diese sollen die Teams in den Einrichtungen unterstützen, da viele Erzieherinnen zur Risikogruppe zählen, teilt die Verwaltung mit. „Die Mitarbeiter müssen keine pädagogische Ausbildung beispielsweise als Erzieher haben, aber Interesse und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen mitbringen“, heißt es in einer Mitteilung.

Die Hilfskräfte sollen das Fachpersonal in den Gruppen unterstützen, um die Aufsichtspflicht zu gewährleisten, sich mit Kindern zu beschäftigen und bei Mahlzeiten dabei zu sein. Die maximale Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden, die Bezahlung erfolgt über den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Verträge sind auf sechs Monate befristet. Interessenten müssen ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Eine Kurzbewerbung mit Lebenslauf und Tätigkeitsnachweisen ist an den Bereich Kindertagesstätten, Westendstraße 17, 67059 Ludwigshafen zu richten. 

Zum Thema