Ludwigshafen

Justiz Mann nicht in psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen

"Straftaten zu unerheblich"

Archivartikel

Zum Abschluss kam ein Prozess vor dem Landgericht Frankenthal gegen einen 30-jährigen Ludwigshafener, der in einer betreuten Einrichtung lebt. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, im Zustand einer mutmaßlichen Schuldunfähigkeit eine Vielzahl von Straftaten begangen zu haben.

Die Vorwürfe reichten von versuchter gefährlicher Körperverletzung über Beleidigungen bis hin zu

...
Sie sehen 46% der insgesamt 839 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00