Ludwigshafen

Soziales Weniger Menschen im Verkaufsraum zugelassen

Tafel ändert Ablauf

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Ludwigshafener Tafel in der Bayreuther Straße bleibt für die nächste Zeit geöffnet – im Gegensatz zu anderen Tafeln in der Pfalz. „Wir haben den Ablauf umgestellt. Nur noch maximal drei Personen werden in den Verkaufsraum zugelassen, zudem achten wir strikt auf einen Sicherheitsabstand von zwei Metern“, erläutert Jürgen Hundemer, Vorsitzender des Trägervereins Vehra, die Änderung.

Einige gefährdete Helfer seien vom Dienst befreit worden. Als Ersatz habe sich ein Kreis von zehn Freiwilligen gemeldet, die einspringen. Den Betrieb der Tafel kann Vehra auch deswegen aufrechterhalten, weil weniger Bedürftige kommen. „Es sind etwa ein Drittel weniger als üblich“, sagt Hundemer. Zugleich erhält die soziale Einrichtung nicht mehr so viele Lebensmittelspenden wie früher, vor allem bei Brot und Gemüse gebe es wegen der Corona-Pandemie deutliche Einbußen. ott

Zum Thema