Ludwigshafen

Tafeln für den Wildpark

Ludwigshafen.Der Wildpark Rheingönheim ist um eine Besonderheit reicher – drei farbenfrohe Tafeln mit Gucklöchern. Besucher können sich dahinter stellen, durchschauen und Erinnerungsfotos machen. Die Ludwigshafener Künstlerin Ursula Schwind (Bild) gestaltete die zwei Meter mal 1,50 Meter großen Holztafeln und stellte sie dem Wildpark zur Verfügung. Die Besucher können dabei aus dem Fenster eines Waldhäuschens winken oder ihr Gesicht einem Waldgeist leihen. Die Tafeln wurden beim Streichelgehege, den Relaxliegen und bei der Sprunggrube aufgestellt. ott (Bild: Stadtverwaltung)