Ludwigshafen

Corona Verwaltung lockert Einschränkungen

Trauerfeiern möglich

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Verwaltung hat am Mittwoch einige Corona-Einschränkungen gelockert. Danach können Trauerfeiern in Ludwigshafen ab sofort wieder stattfinden. Die Zahl der Trauergemeinde in der Trauerhalle wird wie in den Kirchen auf eine Person pro zehn Quadratmeter Fläche begrenzt. Auch die weiteren Vorgaben orientieren sich an den jüngsten Regelungen für Gottesdienste. So werden die Besucher von den Bestattungsdiensten erfasst. Gesang ist nicht erlaubt und die Trauerhallen werden nach jeder Feier desinfiziert. Das Abschiednehmen wird dadurch wieder für die engsten Familienmitglieder ersten Grades, also Eltern und Kinder und Lebenspartner, ermöglicht.

Lernförderung startet

Zudem öffnen schrittweise die Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Die Lernförderung für Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf startet wieder. Die Arbeit erfolgt in Kleingruppen, es gelten Abstands- und Hygienevorgaben sowie Maskenpflicht. Kinder und Jugendliche können wieder den Abenteuerspielplatz in Oggersheim und die Jugendfarm Pfingstweide besuchen. Die Öffnung gilt allerdings nur für die Betreuung der Tiere in beiden Einrichtungen sowie für Angebote tiergestützter Pädagogik. Die Jugendberufshilfe erweitert schrittweise ihre Präsenz in den Schulen und den Büros in den Stadtteilen. Die Kontaktmöglichkeiten per Telefon oder E-Mail bleiben. 

Zum Thema