Ludwigshafen

Katastrophenschutz Küche wird erneuert

Umbau bei Feuerwache

Archivartikel

Ludwigshafen.Im Katastrophenfall bereitet die Küche bei der Feuerwache in Oppau warme Mahlzeiten zu. Sie wird nun für 174 000 Euro umgebaut und erneuert. Denn die Mängelliste ist lang: Die 33 Jahre alte Ausstattung musste bereits mehrfach repariert werden, gleichwohl fallen immer wieder Kochgeräte aus. Eine erneute Instandsetzung ist nach Ansicht der Verwaltung völlig unwirtschaftlich. Als Alternativen wurden Mikrowellen und Elektrogeräte beschafft, die aber nur eine Übergangslösung darstellen. Weiteres Problem: Die 35 Jahre alte Abzugsanlage verfügt nicht über die vorgeschriebene Vorwärmung, was im Winter zu einem erheblichen Temperaturabfall führt. Zudem könnten die Hygienevorschriften bei den 60 Jahre alten Einrichtungsgegenständen trotz aller Bemühungen nicht eingehalten werden, so die Verwaltung.

Mit dem Umbau, den der Bau- und Grundstücksausschuss einstimmig befürwortete, erhöht sich auch die Kapazität der Küche – von stündlich 20 auf 40 Mahlzeiten, nennt Feuerwehrchef Stefan Bruck eine weitere Verbesserung. „Das ist dann auch ausreichend.“ 

Zum Thema