Ludwigshafen

Ausländerbehörde Arbeiten laufen noch im Hemshof-Center

Umzug erst im März

Ludwigshafen.Der zum Jahresende vorgesehene Umzug der Ausländerbehörde von der Marienstraße in das Hemshof-Center wird auf voraussichtlich Ende März 2019 verschoben. Die neuen Räume würden zwar rechtzeitig fertig, aber die Baumaßnahmen im Gebäude, die erst jetzt begonnen werden konnten, bedeuten eine erhebliche Lärmbelästigung für Besucher und Mitarbeiter, teilte die Verwaltung mit.

Deshalb haben die Stadt und der Vermieter beschlossen, den Einzug bis zum Ende der lärmintensiven Maßnahme zu verschieben. 30 Mitarbeiter der Behörde wechseln dann in das zweite, barrierefrei zugängliche Obergeschoss des Hemshof-Centers.

Die Ausländerbehörde, die als Anlaufstelle für die 42 000 Ludwigshafener mit nicht-deutschem Pass dient, ist seit 1994 in der Marienstraße untergebracht. Schon seit Jahren forderten Parteien und die Liga der Wohlfahrtsverbände einhellig einen kundenfreundlicheren Standort. Denn die Räume in der Marienstraße sind sehr beengt. Das Gebäude ist nicht barrierefrei zugänglich und verfügt über nicht genügend Warteräume für die Besucher, lauteten die Kritikpunkte.