Ludwigshafen

Kurioses Senior hatte 1000 Euro bei Bank abgehoben

Verlorenes Geld gehört 76-Jährigem

Archivartikel

Ludwigshafen.Nach dem mysteriösen Geldfund in der Wormser Straße (wir berichteten) hat sich nun der mutmaßliche Eigentümer der 50-Euro-Scheine bei der Polizei gemeldet. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, gab ein 76-jähriger Ludwigshafener an, am Mittwoch 1000 Euro in Fünfzigern bei der Bank abgehoben zu haben. Das Geld habe der Senior in seine Jackentasche gesteckt und sei dann mit dem Fahrrad über die Wormser Straße nach Hause gefahren. Dabei müssten die Banknoten verloren gegangen sein, so seine Annahme.

Wie berichtet, hatte eine 69 Jahre alte Radlerin am Mittwoch mehrere Personen beobachtet, die im Bereich der Frankenthaler Straße 50-Euro-Scheine von der Fahrbahn aufsammelten. Die Frau hob ihrerseits eine Note auf und fragte, wem sie gehöre. Darauf antworteten die Unbekannten, dass sie das Geld behalten könne. Die Polizei sucht weitere Zeugen und jene Personen, die das Geld mitgenommen haben. Hinweise unter Telefon 0621/963-24 03. jei