Ludwigshafen

Soziales Anmeldung zum Frühjahrs- und Sommerprogramm im Heinrich-Pesch-Haus

Viele Angebote für Familien

Archivartikel

Ludwigshafen.Im Frühling und Sommer gibt es wieder viele kreative Angebote im Programm der Familienbildung im Heinrich-Pesch-Haus. Erneut dabei ist der Bereich „fambili“ für Schwangere, Babys und Kleinkinder bis zu drei Jahren, den es erst seit Sommer 2018 gibt – seit kurzem auch mit neuen Räumen. „Schon ganz früh sollen die zukünftigen Familien zu uns finden“, sagt Kerstin Hofmann, die mit Jana Sand die Familienbildung leitet.

„Neu ist auch die Park-Insel-Familien-Zeit, bei der die Wichtelkinder ab einem Jahr einmal im Monat die Parkinsel besuchen, um dort Natur zu erleben.“ Jeden Mittwoch können Eltern und deren Kinder, die keinen Kita-Platz bekommen haben, beim PRoKi-Treff Erfahrungen austauschen. „Der Treff ist ein Bundesprojekt, eine Reaktion auf den Mangel an Kita-Plätzen. Es macht einen Unterschied, wenn Kinder die Strukturen einer Kita kennen, zum Beispiel durch bestimmte Rituale“, so Jana Sand. Die Kinder können spielen und basteln, während die Eltern Infos zur frühen Bildung erhalten und Kontakte knüpfen.

Gesundheit und Bewegung werden wieder großgeschrieben. Hierzu gibt es einen Pilates-Kurs oder die „Auszeit für dich!“: ein Kurs, bei dem Eltern erfahren, wie durch Yoga- und Pilates-Übungen die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele gefördert werden kann. Bei „ContaKids“ geht es tänzerisch zur Sache, Eltern und Kinder bewegen sich spielerisch gemeinsam, haben jede Menge Spaß und stärken ganz nebenbei die Bindung zueinander.

Wenn es draußen wärmer ist, starten unter anderem eine Bienengartenführung, der beliebte Schnupperkurs Kanufahren oder die Familien-Wald-Zeit ein. „Aktivitäten im Freien sind besonders wichtig, da die Natur heute leider in den Hintergrund tritt“, sagt Hofmann. Neu ist das Gesprächsangebot „Auf einen Kaffee zum Thema Familie“. Hier stehen die beiden Diplom-Pädagoginnen persönlich für Fragen zur Erziehung und Entwicklung der Kinder zur Verfügung. „Immer dienstags sind wir für eine Stunde da, nach Anmeldung. Wir können mit den Eltern in Austausch treten, aber auch bei speziellen Fragen Adressen weiterleiten“, sagt Jana Sand.

Und natürlich gibt es wieder die Ferienprogramme in den Oster- und Sommerferien für die Vier- bis Zwölfjährigen. „Hier ist der Bedarf besonders groß, schon jetzt kommen Anmeldungen rein.“ Eines der Programme, die in beiden Ferien angeboten werden, befasst sich mit den Naturwissenschaften, und das auf spielerische Weise: „Mit Pluto und Planeta die Welt entdecken“ – mit diesem Titel machen sogar die MINT-Fächer Spaß.

Info: familienbildung- ludwigshafen.de

Zum Thema