Ludwigshafen

Ludwigshafen

Viertägiger Teilabriss der Hochstraße ohne Probleme

Archivartikel

Ludwigshafen.Der viertägige Abbruch eines 120 Meter langen Teilstück der einsturzgefährdeten Hochstraße Süd in Ludwigshafen verlief im Zeitplan und ohne Schwierigkeiten, sagt Stefan Feldmann, technischer Leiter der Abrissfirma Moß, auf Nachfrage dieser Redaktion. Nach Ansicht von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) wurde ein großer Meilenstein erreicht. Denn der schwierigste Abschnitt der insgesamt 520 Meter langen Brücke sei damit abgerissen.  

Wegen des Fortschritts beim Abbruch wird die Auffahrt zur Konrad-Adenauer-Brücke bereits am  Sonntagabend gegen 21 Uhr geöffnet – und nicht wie geplant erst am Montagfrüh.

Auch aus Sicht der Stadtverwaltung verliefen die Abrissarbeiten reibungslos.  Lediglich die Arbeiten im engen Bereich des Faktorhauses  nahmen etwas mehr Zeit in Anspruch als vorgesehen wegen eines kleinen technischen Problems an der Hydraulik des 70-Tonnen-Baggers. "Wir werden jetzt sofort weiterarbeiten und die nächsten Rückbauschritte vorbereiten. Parallel dazu räumen wir den Schutt weg und stellen alle Verkehrsbeziehungen zwischen der Mundenheimer Straße und dem Berliner Platz Zug um Zug wieder her“, sagte die Oberbürgermeisterin. Anfang Juli soll der Durchgang für Fußgänger wieder möglich sein.

Zum Thema