Ludwigshafen

BASF Absage wegen Corona-Pandemie

Virtuelle Weinprobe statt Kellereifest

Ludwigshafen.Die BASF hat wegen der Corona-Pandemie das für 4./5. September geplante Kellereifest abgesagt. Stattdessen bietet das Unternehmen unter dem Motto „Kellereifest@home“ am Freitag, 4. September, ab 19 Uhr eine virtuelle Weinprobe an, für die ein exklusives Weinpaket zusammengestellt wurde. Die Teilnehmer erhalten auf unterhaltsame Weise erläuternde Informationen durch Experten des BASF-Weinkellers.

„Ungewöhnliche Zeiten erfordern kreative Ideen. Mit der virtuellen Weinprobe können wir das Kellereifest zwar nicht ersetzen, aber ein Gemeinschaftserlebnis für Aniliner, Nachbarn und Freunde der BASF schaffen“, begründet Standortleiter Michael Heinz die Änderung. Werksleiter Uwe Liebelt ergänzt: „Die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Wir hoffen, dass Aniliner und Nachbarn 2021 wieder in gewohnter Weise miteinander feiern können.“ Zu den Veranstaltungen in den vergangenen Jahren auf dem Parkplatz an der Anilinstraße kamen häufig mehr als 10 000 Gäste. An den Samstagabenden spielten regelmäßig populäre Bands. 2019 trat beispielsweise die britische Popgruppe Matt Bianco auf.

Musik und Quiz

Bei der virtuellen Weinprobe ist ein abwechslungsreiches Programm mit den Experten Bernhard Wolff und Kathrin Lucas vom BASF-Weinkeller vorgesehen. Hinzu kommt ein interaktives Quiz sowie Musik der Gruppe Me and the Heat, die traditionell am Freitagabend beim Kellereifest auftritt. Die Weinprobe ist auch ohne Kauf eines Weinpakets möglich, das vier ausgewählte Tropfen aus der Pfalz enthält und 29,90 Euro kostet. 

Zum Thema