Ludwigshafen

Kriminalität 29-Jähriger nach Verfolgung festgenommen

Vor Polizei geflüchtet

Ludwigshafen.Ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei hat sich ein 29 Jahre alter Rollerfahrer in Oggersheim geliefert. Nach Behördenangaben von gestern sollte der Mannheimer dort am Montag einer Kontrolle unterzogen werden. Als er die Signale des Streifenwagens bemerkte, flüchtete er über Gehwege und Fahrbahnteiler in Richtung der Prälat-Caire-Straße. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und stellte den Mann schließlich im Buschweg.

Der 29-Jährige stieg von seinem Fahrzeug und gab vor, aufgegeben zu haben. In dem Moment, als die Beamten den Streifenwagen verließen, stürzte er sich jedoch wieder auf den Roller und gab Gas. Unglücklicherweise machte der fahrbare Untersatz einen Hüpfer nach vorne und prallte gegen das Polizeiauto. Der Mann stürzte und wurde trotz heftiger Gegenwehr festgenommen. Die Beamten brachten ihn zur Dienststelle, wo ihm wegen des Verdachts auf Drogenkonsum eine Blutprobe entnommen wurde. In einem Behälter fanden die Polizisten geringe Mengen einer Droge, die sich nach Angaben eines Sprechers derzeit zur Analyse im Labor befindet.

Da der Mannheimer zudem keinen Führerschein besitzt und das Versicherungskennzeichen an seinem Roller übermalt hatte, muss er sich nun mit mehreren Anzeigen auseinandersetzen. jei