Ludwigshafen

Verwaltung Auch Kitas und Müllabfuhr betroffen

Warnstreik am Mittwoch

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Gewerkschaft ver.di ruft am Mittwoch, 11. April, die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu einem eintägigen Warnstreik auf. Wie Geschäftsführer Jürgen Knoll gestern erklärte, sind davon nicht nur die Bürgerbüros und andere Dienststellen im Rathaus betroffen, sondern auch die Müllabfuhr und die 32 städtischen Kitas. Eltern müssen deshalb an diesem Tag für eine andere Betreuung ihrer Kinder sorgen. Auch die Beschäftigten der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) und des Klinikums fordert die Gewerkschaft am Mittwoch zu Arbeitskampfmaßnahmen auf. „Für diese Bereiche wird ein Notdienst vereinbart“, sagte Knoll.

Frank Bsirske bei Kundgebung

Bei einer Kundgebung um 10 Uhr auf dem Theaterplatz wird neben ver.di-Landesleiter Michael Blug auch der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Frank Bsirske, sprechen. Erwartet werden rund 1500 Teilnehmer. Zumal auch Beschäftigte von Worms bis Landau mit 20 Bussen nach Ludwigshafen kommen, so Knoll. Zwei Demonstrationszüge starten ab 9 Uhr vor der TWL-Zentrale (Industriestraße) und vom Südweststadion zum Theaterplatz. ott