Ludwigshafen

Warnstreik von 350 Beschäftigten

Archivartikel

Ludwigshafen.350 Mitarbeiter von Energieunternehmen in der Pfalz haben gestern die Arbeit niedergelegt und sich zu einer Kundgebung vor der Pfalzwerke-Zentrale in der Kurfürstenstraße versammelt. Mit einem ganztägigen Warnstreik machten sie Druck auf die Arbeitgeber in der Tarifrunde Energie-Südwest. „Die Arbeitgeber wollen die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen von zwei auf sechs Jahre ausdehnen. Das ist eine Frechheit, gerade weil es auch um die Zukunft von Azubis und die Gewinnung von Fachkräften geht“, kritisierte Verdi-Verhandlungsführer Christian Hartart. Die Arbeitgeber hätten bislang nur ein Minimalangebot mit 28 Monaten Laufzeit vorgelegt. Die Gewerkschaft fordert hingegen eine Entgelterhöhung von sechs Prozent. An der Kundgebung beteiligten Pfalzwerke-Beschäftigte von Rockenhausen bis Hinterweidenthal und der beiden Unternehmen Prego und Voltaris. ott (Bild: Keiper)