Ludwigshafen

Was Ludwigshafen im Jahr 2019 noch so bewegte

Archivartikel

Die Arbeiten zum Ausbau der Linie 10 beginnen, die Integrierte Leitstelle startet und der Musikclub „Loft“ ,acht die Schotten dicht. Das Jahr 2019 in Ludwigshafen in der Chronik.

22. Januar: Die Stadt stellt das vierte Kita-Ausbauprogramm mit 1085 Plätzen vor. Sie reagiert damit auf steigende Geburtenzahlen und verstärkten Zuzug.

4. Februar: Die GeRo Real Estate AG (Bellheim) und der Immobilienfonds Aberdeen Standard Investments Deutschland AG (Frankfurt) wollen auf dem früheren Halberg-Gelände 550 Wohnungen bauen.

28. Februar: Nach mehr als 37 Jahren im Amt wird Stefan Syren als Leiter des Caritas-Förderzentrums St. Martin verabschiedet.

8. März: Für eine Spendenaktion lässt sich Michael Wohlfahrt ohne Geld und Gepäck in Griechenland aussetzen. Nach elf Tagen und 2725 Kilometern ist er wieder zu Hause.

14. März: Durch den Verzicht auf eine Tiefgarage startet die GAG doch noch das Wohnprojekt am Eingang zum Bürgerhof.

8. April: In Alt-Friesenheim beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Linie 10, einem der größten Nahverkehrsprojekte Ludwigshafens.

22. Mai: Mit einem Einbau einer 500 Meter langen Dichtwand beginnt die Grundwassersanierung in Maudach.

25. Juni: Eine Mitgliederversammlung des Grünen-Kreisverbands wählt Konstantin Fröhlich und Aysel Mollaogullari zur neuen Doppelspitze im Vorstand.

27. bis 30. Juni: Mehr als 270 000 Menschen feiern beim Ludwigshafener Stadtfest. Topact ist die finnische Band Sunrise Avenue.

25. bis 28. Juli: 19 Ensembles aus elf Ländern verwandeln die Innenstadt beim Straßentheaterfestival in eine bunte Freilichtbühne.

5. August: Die Integrierte Leitstelle neben der Hauptfeuerwache, die alle Rettungseinsätze in der Vorderpfalz koordiniert, startet.

2. September: Fachleute stellen im Hauptausschuss Untersuchungsergebnisse zum maroden Rathaus vor. Sanierung und Neubau würden die Stadt jeweils rund 300 Millionen Euro kosten.

23. September: Der Stadtrat entscheidet, dass der Radweg an der Abfahrt von der Hochstraße Süd bleibt – und damit gegen eine zweite Autospur.

18. Oktober: Nach mehr als 30 Jahren im Geschäft verkündet der Musikclub „Loft“ die Schließung zum 31. Oktober 2020.

1. November: Polizeivizepräsident Eberhard Weber wird in den Ruhestand verabschiedet.

8. November: An der Hochschule erfolgt der lange ersehnte Spatenstich für den 67 Millionen Euro teuren Erweiterungsbau.

25. November: Der Rad- und Fußweg zwischen Ruchheim und Amazon wird freigegeben. Damit endet eine Posse mit viel Hin und Her.

8. Dezember: Das vorgestellte Konzept für einen Pendlerradschnellweg unter anderem in der Saarland- und Bleichstraße stößt auf heftige Kritik.

Zum Thema