Ludwigshafen

Soziales Kurs am 7. September in Volkshochschule

Zivilcourage trainieren

Archivartikel

Ludwigshafen.Sich äußern, einmischen und notfalls eingreifen – das sind wichtige Aspekte bei der Zivilcourage. Allerdings sollte das Handeln überlegt sein, ohne den Helden zu spielen und sich selbst in Gefahr zu bringen. Wann und wie sich Bürger in heiklen Situationen einmischen sollten, lernen sie bei einem kostenlosen Seminar „Zivilcourage trainieren“ am Samstag, 7. September, von 9 bis 16.30 Uhr in der Volkshochschule (Bürgerhof). Die Dozentinnen Andrea Barie und Xenia Orth geben Ratschläge, wie man sich in Situationen von Diskriminierung und Gewalt verhalten soll. Das Zivilcourage Netzwerk Rheinland-Pfalz und der Rat für Kriminalitätsverhütung in Ludwigshafen organisieren die Veranstaltung. Die Leitstelle Kriminalprävention Rheinland-Pfalz unterstützt den Kurs.

Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0621/504-22 38 oder im Internet unter www.vhs-lu.de möglich.

Zum Thema