Ludwigshafen

Hochstraße Süd Stadt plant größere Ersatzpflanzung

Zusätzliche Bäume

Archivartikel

Ludwigshafen.Die 14 Platanen neben der einsturzgefährdeten Hochstraße Süd, die im Januar gefällt werden sollen, will die Verwaltung in einem größeren Ausmaß ersetzen. „Es ist mehr als eine 1:1-Ersatzpflanzung vorgesehen“, kündigte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) an. Die Verwaltung habe sich die Entscheidung für die Rodung nicht leicht gemacht und viele Varianten geprüft. Eine Ausgrabung der 20 Jahre alten Bäume sei aber wegen der vielen Leitungen im Untergrund nicht möglich. Nach Ansicht der Verwaltung ist eine Rodung wegen der Baustelleneinrichtung und den Notzufahrten zu benachbarten Häusern unumgänglich. Die Obere Naturschutzbehörde hatte die Fällung der Bäume genehmigt.

Das Verwaltungsgericht Neustadt hatte einen Eilantrag der Fraktion Grüne und Piraten gegen die Rodung aus formalen Gründen als unzulässig abgelehnt. Damit kann der Abriss der Hochstraße Süd durch die Spezialfirma Moß (Lingen) Anfang Februar beginnen. Die Baustelle wird ab 27. Januar eingerichtet. Die Arbeiten sollen vor dem Stadtfest Ende Juni beendet sein.

Zum Thema