Maimarkt

Rundgang Kommunalpolitiker der Region stellen ihr Geschick unter Beweis / Mannheim lädt im Sommer auf Buga-Gelände ein

Bürgermeister erkunden Messe

Archivartikel

Oberbürgermeister Peter Kurz hält einen rund 20 Kilo schweren Feuerwehr-Spreizer in der Hand. Vorsichtig versucht er, ein Stück Holz aus einem Stapel aus Scheiten zu ziehen – ohne dass der Turm zusammenstürzt. Sein Heidelberger Kollege Eckart Würzner assistiert ihm. Die Spreizer benutzt die Feuerwehr normalerweise, um eingeklemmte Personen beispielsweise aus einem Auto zu befreien.

Beim traditionellen Bürgermeisterrundgang über den Maimarkt konnten die Kommunalpolitiker die verschiedenen Stände und die Angebote unter die Lupe nehmen.

Pause mit Maimarktbecher

Am Stand der Stadt Mannheim geht es um das Leitbild 2030, also um die zukünftige Entwicklung der Stadt, die Kommunal- und Europawahl – und um die Bundesgartenschau 2023. Im Spätsommer können die Bürgermeister der Region schon mal einen Blick auf das Gelände werfen, lädt Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Buga, ein. „Ende des Jahres sollen die ersten Bäume gepflanzt werden“, kündigt er außerdem an.

Gemeinsam mit der Mannheimer Bürgermeisterin Ulrike Freundlieb, ihrem Mannheimer Kollegen Lothar Quast sowie Jörg Albrecht, Oberbürgermeister von Sinsheim, und den anderen Politikern der Region informieren sich Kurz und Würzner anschließend bei der Sonderschau „Rheines Wasser“ über Plastik in Gewässer. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Stand der Metropolregion geht es zur MVV und zur Halle der Handwerkerinnungen. Dort gibt es eine Stärkung: Brezeln, Würstchen – und natürlich einen Maimarktbecher. „Der darf nicht fehlen“, findet Oberbürgermeister Kurz, der schon als kleines Kind mit seinen Eltern auf dem Maimarkt war.

Weiter geht es zu den Steinmetzen, bei denen OB Würzner versucht, mit einem Meißel eine Steinplatte zu bearbeiten. Nach einigen Versuchen fliegen Splitter durch die Luft. „Ein bisschen schepp“, beschreibt Würzner die Furche, die er in das Material geschlagen hat. Von dort aus gehen die Bürgermeister durch die anderen Hallen und schauen sich unter anderem Rasenmäher, Pflanzen und Spiele an. 

Zum Thema