Maimarkt

300 000. Besucher Mutter und Tochter erhalten Nähmaschinen

„Habe schon Stoff gekauft“

Elke Nierula aus Kirchardt bei Sinsheim kommt jedes Jahr an einem ganz bestimmten Tag auf den Maimarkt: dem 5. Mai, ihrem Hochzeitstag. Doch da sie zwei Karten hatte, kam sie am gestrigen Montag gemeinsam mit Tochter Ilona und Enkelkind Rieke (20 Monate) ein zweites Mal aufs Mühlfeld und wurde prompt von Vertretern der Mannheimer Ausstellungsgesellschaft in Empfang genommen: Als 300 000. Besucherin. „Ich habe mich schon immer gefragt, wie die ermittelt werden“, erzählt sie, „jetzt weiß ich es.“

Als Gewinn überreichte Philipp Senci, Juniorchef des gleichnamigen Mannheimer Nähcenters, den Damen zwei Nähmaschinen der Marke Bernette. „Ein robustes Einsteigermodell im mittleren Preissegment“, erklärte er. „Bestens geeignet für Leute, die sich mal ausprobieren wollen.“ Bei Elke Nierula und ihrer Tochter kommt das Willkommenspräsent perfekt an. „Ich habe schon Stoff an eurem Stand gekauft“, erzählt Elke Nierula. Tochter Ilona hat sich tatsächlich mit dem Gedanken getragen, eine eigene Nähmaschine zu kaufen: „Ich habe erst neulich gesagt: jetzt, wo Rieke da ist, muss ich unbedingt mal nähen lernen.“

Philipp Senci stellt seit vier Jahren einen regelrechten Boom fest: „Der Trend geht eindeutig hin zum Selbermachen“, sagt er. „Immer mehr Leute kaufen nicht mehr einfach von der Stange.“ dir