Maimarkt

Frühlingsfest Band Frontal Party Pur begeistert Publikum

Schunkeln und springen

Archivartikel

Männer in rot- und blauweißen Hemden mit Lederhose singen „Schickeria“ von der Spider Murphy Gang, während Frauen in pinken, grünen, blauen und lila Dirndl und in den Gängen tanzen.

Im ausverkauften Festzelt haben gestern Hunderte beim Frühlingsfest gefeiert, gegessen und getrunken. „Stellt euch auf die Bänke“, fordert Veranstalter Arno Kiegele die Masse auf – gesagt, getan.

Tanzen, singen, schunkeln

Ob Schunkeln zu „Que será será“ von Doris Day, mitgrölen zu „Atemlos“ von Helene Fischer oder hüpfen zu Nenas „99 Luftballons“ – egal was die Band Frontal Party Pur spielt, das Publikum macht mit. Den Bierkrug in der einen Hand, die andere im Takt zur Musik schwenkend bewegen sich die Feierlustigen zur Musik.

„Ich finde die Party sehr gut“, sagt Hanna Pfeil, während sie zu den Backstreet-Boys mitsingt. „Die Stimmung ist gut“, ergänzt ihre Begleiterin Isabel Giptner. Chris Epp findet besonders die Band gut. Zwei junge Frauen hüpfen so begeistert auf den Bänken, dass sie das Gleichgewicht verlieren und auf ihre Nachbarn fallen. Am Tisch nebenan schwappt das Bier beim Tanzen ab und zu aus dem Glas, während die Bierbänke unter den stampfenden Füßen knarzen. 

Zum Thema