Mannheim

15 bis 20 Personen attackieren 16-Jährigen

Archivartikel

Mannheim.Eine Gruppe von etwa 15 bis 20 Jugendlichen hat am Samstagabend in den Mannheimer Quadraten einen 16-Jährigen attackiert. Wie die Polizei mitteilte, sprachen die Jugendlichen den Jungen, der mit seinem Bruder unterwegs war, im Quadrat P 7 an. Da er der Aufforderung mitzukommen nicht nachkam, schlug eine Person dem 16-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als der Junge daraufhin zu Boden ging, schlug und trat die ganze Gruppe auf den Liegenden ein, teilte die Polizei mit.

Der 16-Jährige konnte schließlich in ein nahegelegenes Café flüchten. Beim Eintreffen der Polizei stand der Jugendliche unter Schock und war zunächst nicht ansprechbar. Er wurde von einem verständigen Rettungsdienst ärztlich versorgt. Über die Schwere der Verletzungen, lagen zunächst keine Informationen vor.

Später nahmen die Beamten einen 15-jährigen Tatverdächtigen in einer Straßenbahn vorläufig fest. Er leistete keinen Widerstand. Bei der Durchsuchung fanden sie ein Pfefferspray. Die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt dauern an.