Mannheim

17-Jähriger mit Messer bedroht und überfallen

Mannheim. 

Ein 17-Jähriger ist auf dem Platz vor dem Haupteingang des Herzogenriedparks von Unbekannten überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich eine Gruppe von fünf bis sechs Männern am Samstagabend gegen 21.20 Uhr in der Nähe hingesetzt und unterhalten. Nach einiger Zeit beschwerte sich der 17-Jährige über die Lautstärke, woraufhin einer der Männer ihn mit einem Messer bedrohte und die Wertsachen des Jugendlichen forderte. Der 17-Jährige gehorchte und übergab sein Bargeld sowie ein iPad inklusive Stift. Die Männergruppe ließ danach von ihm ab und entfernte sich. Den Mann mit dem Messer beschriebt der Jugendliche wie folgt: 30 bis 40 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, schlank und mit osteuropäischen Gesichtszügen. Er habe „auffallend blaue Augen“, kurzes dunkles Haar, das an den Seiten rasiert und nach oben aufgestellt ist. Er trug eine schwarze Jacke. Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen in der Max-Joseph-Straße geben können, werden gebeten, sich unter 0621 174 4444 zu melden.

Zum Thema