Mannheim

Herzogenried Jugendlicher mit einem Messer bedroht

17-Jähriger überfallen

Im Herzogenried ist am Samstagabend ein 17-jähriger Mann von einem Unbekannten überfallen worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, hielt sich der Jugendliche auf dem Platz des Haupteingangs zum Herzogenriedpark in der Max-Joseph-Straße auf. Gegen 21.20 Uhr kam eine Gruppe von fünf bis sechs Männern hinzu, setzten und unterhielten sich. Als sich der junge Mann im weiteren Verlauf über die Lautstärke der Männer beklagte, trat eine Person hervor, hielt dem 17-Jährigen ein Messer vor und forderte die Herausgabe seiner Wertgegenstände.

Der Bedrohte übergab schließlich ein I-Pad mit zugehörigem Pencil und einen kleinen Bargeldbetrag. Anschließend entfernte sich die Gruppe vom Tatort. Der 17-Jährige erstattete beim Polizeirevier Neckarstadt Anzeige. Er beschreibt den Täter wie folgt: 30 bis 40 Jahre alt, 185 Zentimeter groß und schlank. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent, hatte auffallend blaue Augen, kurze dunkle Haare, seitlich rasiert, oben kurz und nach oben gestellt. Der Täter trugt eine schwarze Jacke. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kripo Heidelberg, Tel.: 0621/1 74 44 44 zu melden. 

Zum Thema