Mannheim

22-Jähriger flieht vor der Polizei und baut Unfall

Archivartikel

Mannheim.Ein 22-Jähriger hat sich am Dienstag in Mannheim eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert – bis er einen Unfall gebaut hat und seine Flucht zu Fuß fortsetzen musste. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer gegen 23 Uhr einer Streife in der Neckarstadt-West aufgefallen, weil er zu schnell unterwegs war. Die Polizisten folgten dem Wagen in Richtung Sandhofen, von der Untermühlaustraße über die Heustraße bis in die Rainweidenstraße. Zunächst kam er der polizeilichen Aufforderung zu stoppen nicht nach, hielt in der Rainweidenstraße jedoch an.

Als die Polizisten ausgestiegen waren und sich dem Fahrzeug näherten, gab er allerdings plötzlich Vollgas und raste davon. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und knallte in einen geparkten Pkw. Seine weitere Flucht unternahm er zu Fuß, bis die Polizisten ihn schließlich in der Pumpwerkstraße aus den Augen verloren. Nach einer Suchaktion wurde der 22-Jährige schließlich gefunden und vorläufig festgenommen. Ein Drogentest reagierte positiv auf Kokain und es stellte sich heraus, dass er bereits zuvor von der Polizei beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt worden war und dementsprechend keinen Führerschein hatte. Weil er sich bei dem Unfall offenbar verletzt hat, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallwagen wurde abgeschleppt. Die Ermittlungen gegen den 22-Jährigen dauern an.

Zum Thema