Mannheim

Schulung Ehrenamtliche Vereinsvertreter sprechen mit „MM“-Chefredakteur Dirk Lübke über Medienpräsenz und Zusammenarbeit / Neuigkeit ganz zu Beginn einer Einladung

22 Tipps für gute Pressearbeit

Archivartikel

Wie schreiben Vereinsvertreter Pressemitteilung so, dass die Chance groß ist, in der Berichterstattung Platz zu finden? Dieser Frage gehen am Nachmittag des Journalismus-Tags 16 ehrenamtliche Pressewarte aus Mannheim und Umgebung gemeinsam mit dem Chefredakteur dieser Zeitung, Dirk Lübke, nach.

„Je klarer und strukturierter eine Pressemitteilung von Ihnen geschrieben ist, desto größer ist auch die Chance, dass der Inhalt in unserer Berichterstattung Berücksichtigung findet“, erklärt Lübke zu Beginn der Veranstaltung. Künstlich erzeugte Spannung sei in Pressemitteilungen fehl am Platz. „Die Neuigkeit oder die Besonderheit muss ganz am Anfang der Mitteilung stehen.“

Gemeinsam erarbeitet er mit den Vereinsvertretern anhand zweier Presseeinladungen, die diese Redaktion im Sommer erreicht haben, zentrale Merkmale einer guten Pressemitteilung. So sind unter anderem fehlerfreie Texte, die sachlich und genau über Veranstalter, Zeit und Ort informieren, für die Berichterstattung unabdingbar.

Persönlicher Kontakt

Auch die Erreichbarkeit von Ansprechpartnern für Rückfragen, das Vermitteln fach- und sachkundiger Gesprächspartner oder das Bereitstellen von Foto- und zusätzlichem Pressematerial fasst der Chefredakteur unter „22 Tipps für gute Pressearbeit“ zusammen.

Darin enthalten sind auch Redaktionsbesuche der wichtigsten Medien in der Region, der Aufbau eines Presseverteilers und der persönliche Kontakt zum Journalisten. Ebenfalls sind Transparenz und Offenheit gegenüber Medien sowie der Verzicht auf Eigenlob und Fachsprache für die Berücksichtigung in der Berichterstattung von Vorteil. Regelmäßige Pressemitteilungen im Monat sorgen außerdem dafür, dass der Verein redaktionell im Gespräch bleibe, jedoch sollte eine Pressekonferenz auch nur dann veranstaltet werden, wenn eine außergewöhnliche thematische Relevanz vorliege.

Unter Berücksichtigung dieser und weiterer Punkte schreiben die Vereinsvertreter abschließend eine Pressemitteilung über den gerade besuchten Kurs. Lübke bespricht mit dem Plenum zwei der geschriebenen Mitteilungen. Eine Rückmeldung auf die Übung werden alle weiteren Teilnehmer in den kommenden Tagen per E-Mail zugeschickt bekommen.

Zum Thema