Mannheim

Innenstadt „Automobil“ am Samstag von 9 bis 17 Uhr

23 Aussteller präsentieren 165 Wagen

Eigentlich sollte die Fußgängerzone autofrei sein, doch einmal im Jahr gibt es eine Ausnahme: dann, wenn die Werbegemeinschaft Mannheim City zum Autosalon einlädt. An diesem Samstag, 14. September, findet er zum 35. Mal statt, allerdings erstmals unter dem neuen Namen „Automobil“. „Es geht nicht mehr nur klassisch um das Auto, sondern es ist eine Weiterentwicklung zum Thema Mobilität“, sagt Lutz Pauels, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Trotzdem steht das Auto weiter im Mittelpunkt: 165 Fahrzeuge präsentieren die Aussteller zwischen 9 und 17 Uhr auf den Planken, den Kapuzinerplanken und rund um den Wasserturm, darunter sind viele namhafte Hersteller mit ihren neuesten Modellen. Die Besucher können Probe sitzen, einzelne Anbieter wie Smart oder die MVV mit ihrem Elektroauto bieten auch Probefahrten an.

Oldtimer neben Elektrofahrzeugen

Bei „Automobil“ treffen auch die historische und die modernen Mobilität aufeinander. Oldtimer sind genauso präsent wie Dienstleister mit Car-Sharing-Angeboten oder E-Bikes. Diese können am Paradeplatz bei Zweirad Schreiber getestet werden. Die seit einigen Wochen angebotenen E-Tretroller zum Ausleihen können auf einer Aktionsfläche im Quartier Q 6/Q 7 ausprobiert werden. Dort gibt es außerdem ein Programm für Kinder.

Auch der „MM“, Kooperationspartner der „Automobil“, ist mit einem Aktionsstand am Plankenkopf vertreten. Dort können die Besucher in die Pedale treten und damit zum Entstehen des Kunstwerks „Kunstbike“ beitragen. cs

Zum Thema