Mannheim

26-Jährige bei Unfall an Haltestelle „Kunsthalle“ schwer verletzt

Mannheim.Eine 26-jährige Fußgängerin ist am Mittwochmittag in der Mannheimer Innenstadt nach einer Kollision zweier Autos von einem der Fahrzeuge erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kollidierte das Taxi eines 25-Jährigen, der auf dem Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war, mit dem Wagen eines 78-jährigen Skoda-Fahrers, der von der Kunststraße aus den Kaiserring in Richtung Augustaanlage überqueren wollte. Anschließend erfasste das Taxi an der Haltestelle "Kunsthalle" die Frau und stieß gegen die Fußgängerampel. Ein Rettungswagen brachte die Schwerverletzte nach der Erstversorgung in eine Klinik.

Laut Polizei kam es zu enormen Verkehrsbehinderungen rund um den Wasserturm. Während der Unfallaufnahme war der Schienenverkehr in Richtung Hauptbahnhof unterbrochen. Autofahrer konnten den Kaiserring an der Unfallstelle in Richtung Hauptbahnhof nur einspurig befahren. Die Strecke zwischen den Haltestellen Wasserturm und Hauptbahnhof war nach Angaben der RNV bis etwa 13 Uhr gesperrt. Bahnen und Busse wurden über Hauptbahnhof und Schloss umgeleitet.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Den Gesamtschaden schätzten die Beamten auf rund 30 000 Euro.

Da unklar war, welcher der beiden Fahrer Rot hatte, bittet die Polizei um Hilfe: Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung geben können, werden dringend gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim unter 0621/174-4045 zu melden.