Mannheim

Fallzahlen

27 neue Corona-Fälle in Mannheim - Inzidenz steigt weiter auf 52,8

Mannheim.27 weitere Personen haben sich in Mannheim bis zum Dienstagnachmittag (Stand 16 Uhr) nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden dem Gesundheitsamt der Quadratestadt seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 10.560 bestätigte Fälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) liegt - bezogen auf die von der Stadt täglich veröffentlichten Zahlen - bei 52,8. Am Montag lag die Inzidenz bei 50,2.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Coronavirus seit Beginn der Pandemie beläuft sich weiter auf 252 Fälle. Als genesen von der Krankheit gelten mittlerweile 9865 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der in Mannheim aktuell bekannten aktiven Fälle auf 443.

Impftermine für über 80-jährige Bürger*innen

Die Stadt verschickt seit Anfang Februar Schreiben an alle Bürger*innen, die über 80 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in Mannheim haben. Bis Mitte der Woche sollen laut der Verwaltung alle Briefe verschickt sein. Es wird darum gebeten, den Eingang der Briefe zu beachten und die Möglichkeit der gesonderten Buchung rasch zu nutzen. Mit diesem Schreiben werde zusätzlich zur Telefonnummer 116117 eine weitere Möglichkeit zur Terminvergabe für über 80 Jahre alte Mitbürger*innen gesichert. 

Zum Thema