Mannheim

Kriminalität Haftbefehl wegen Diebstahls erlassen

38-Jährige wehrt sich bei Festnahme

Archivartikel

Bier, Wodka und Süßigkeiten, alles zusammen im Wert von 40 Euro – das ist das Diebesgut, wegen dem das Amtsgericht Mannheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen eine 38-jährige Frau erlassen hat. Sie soll zusammen mit einem 34-Jährigen am Dienstag gegen 11 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter in der Mannheimer Innenstadt die Süßigkeiten und den Alkohol gestohlen haben.

Nach dem Passieren des Kassenbereichs, so die Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Mitteilung, wurde das Duo von einem Angestellten des Marktes angesprochen und ins Büro gebeten. Der 34-Jährige soll sich dann provozierend vor dem Angestellten aufgebaut und ihm mehrere Stöße gegen die Brust versetzt haben, um der 38-Jährigen die Flucht zu ermöglichen.

Sie verließ das Gebäude. Der Marktangestellte folgte der Flüchtigen und wollte sie festnehmen. Die 38-Jährige soll sich aus den Haltegriffen des Angestellten losgerissen, ihn weggestoßen und an beiden Armen gekratzt haben. Ihr Begleiter soll währenddessen den Angestellten mit einer Einwegspritze gedroht haben. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei beide in Tatortnähe vorläufig fest.

Bei der Festnahme wehrte sich die Frau laut Polizei gegen die Fesselung und verletzte dabei einen Beamten leicht. Beide Verdächtigen wurden ins Polizeirevier gebracht. Der Mann wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Frau wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ daraufhin den Haftbefehl. jor/pol

Zum Thema