Mannheim

Corona Zahl der Infizierten steigt um drei / Maskenpflicht gilt auch an Nahverkehrs-Haltestellen

390 Personen wieder genesen

Archivartikel

Drei weitere nachgewiesene Fälle einer Coronavirus-Neuinfektion sind dem Gesundheitsamt bis Montagnachmittag gemeldet worden. Die Zahl aller bestätigten Corona-Fälle in Mannheim liegt damit bei 465. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeige nur milde Krankheitsanzeichen.

Das Gesundheitsamt ermittle nun die weiteren Kontaktpersonen, nehme Kontakt mit diesen auf und begleite sie während der häuslichen Quarantäne. Seit der vergangenen Woche werden sie auch ohne Symptome auf das Virus getestet. „Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Um sechs Personen gestiegen ist die Zahl der Menschen, die inzwischen genesen sind: Bei 390 Personen konnte die häusliche Quarantäne aufgehoben werden.

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) weist darauf hin, dass bundesweit die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung in Bussen, Bahnen und auch an den Haltestellen gilt. Aktuelle Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Nahverkehr in der Region gibt es im Internet unter rnv-online.de/coronavirus.

Auch nach der Öffnung der Kunsthalle am 8. Mai wird es noch keine Veranstaltungen, Führungen und Workshops geben. bhr

Zum Thema