Mannheim

Corona Drei weitere nachgewiesene Infektionen / Wöchentliche Leerung der Biotonne beginnt

432 Personen wieder genesen

Archivartikel

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Mannheim hat sich am Donnerstag um drei auf 473 erhöht. Darüber informierte die Stadt in ihrer täglichen Pressemitteilung. Bislang sind demnach 432 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Das Gesundheitsamt ermittele grundsätzlich die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nehme Kontakt mit diesen auf und begleite diese während der häuslichen Quarantäne.

Ab Montag, 18. Mai, wird die Biotonne wieder wöchentlich geleert, wie im Abfallkalender für 2020 vorgesehen. Die Umstellung auf die Sommerleerung hatte in der Corona-Krise verschoben werden müssen, um die übrige Abfallentsorgung sicherzustellen. Deshalb wurde die Biotonne bislang weiterhin im 14-täglichen Rhythmus geholt.

Die wöchentlichen Leerungstermine der Biotonne über den Sommer, als zusätzliche Leistung der Abfallwirtschaft, haben nach Angaben der Stadt somit wieder ihre Gültigkeit. Sie weist darauf hin, dass der Stadtraumservice mit der Abfall-App einen aktuellen Informationsservice anbiete. Haushalte werden so über die anstehenden Entsorgungstermine der Abfallarten (Bioabfall, Restmüll, Papier, Wertstoff) per Handy erinnert. Darüber hinaus informiere der Stadtraumservice über aktuelle Veränderungen im Bereich der Abfallentsorgung. 

Zum Thema