Mannheim

Soziales Großer Andrang bei Benefizflohmarkt / Accessoires auf Paradeplatz verkauft

50 Euro für Haarspangen – Frauen spenden an Frauen

Archivartikel

Shoppen und dabei Gutes tun – das konnten Schnäppchen-Begeisterte am vergangenen Samstag auf dem Paradeplatz. Der Mannheimer Ortsring des Deutschen Frauenrings (DFR) hat in Kooperation mit den beiden Mannheimer Frauenhäusern einen Benefizflohmarkt veranstaltet. Dort gab es vor allem Damenaccessoires, wie zum Beispiel Modeschmuck, Tücher, Gürtel oder Handtaschen zu kaufen. „Bei dem Wetter waren besonders die Sonnenhüte sehr beliebt“, sagte Ute Münch, Erste Vorsitzende des Mannheimer Ortsrings des Deutschen Frauenrings danach im Gespräch mit dem „MM“. Der Erlös ging an zwei Frauenhäuser.

Zuvor hatte der DFR schon dazu aufgerufen, alte Accessoires, die nicht mehr gebraucht werden, abzugeben. „Es gab zwar keine festen Preise, aber für die Dinge wurde gerne bezahlt und auch mal aufgerundet“, erklärte Münch, die die Aktion leitete. Sie berichtete beispielsweise von einer Frau, die Münch anstelle des vorgeschlagenen einen Euro für ein paar Haarspangen 50 Euro in die Hand drückte. „Solche Großspenden freuen uns natürlich sehr“, betonte sie.

Mit viel Leidenschaft

Außerdem habe es auch viele Spontanbesucher gegeben, die überrascht aus der Bahn gestiegen seien, um den Flohmarkt rund um den Paradeplatz zu begutachten. Einige stöberten sogar, nachdem sie ihre eigenen Spenden abgegeben hatten, noch einmal selbst nach „neuen“ alten Dingen.

Vereinsmitglieder hatten zusammen mit Mitarbeiterinnen aus den Frauenhäusern die gespendeten Sachen im Vorfeld sortiert und organisiert, um diese dann vor Ort zu verkaufen. Münch berichtete, dass die meisten Besucher ihren Einkauf am Morgen oder am Nachmittag einplanten, um die Mittagshitze zu vermeiden.

Es gab auch viele Dinge im Angebot, die nicht unbedingt einen finanziellen, sondern viel mehr einen ideellen Wert hatten: „Die Spender wollten sichergehen, dass der Käufer sich auch darüber freut“, sagte Münch. Bei manchen sei die Freude so groß gewesen, dass es einige Großeinkäufe gegeben habe, freute sich die Vorsitzende. Münch ist nicht nur über die „großartige Unterstützung“ glücklich, sondern ebenfalls über den Zuspruch, den die Verkäuferinnen von zahlreichen Besuchern erhalten haben. „An dieser Stelle möchte ich mich besonders bei den vielen Spendern, den Käufern und selbstverständlich auch den Helfern für die tatkräftige Unterstützung bedanken“, sagte die Erste Vorsitzende des Vereins.