Mannheim

Hauptbahnhof Ermittlungen wegen Körperverletzung

58-Jähriger schlägt nach Rempelei zu

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat ein 58-jähriger Amerikaner einen 29-Jährigen. Wie die Bundespolizei mitteilt, kam es zu dem Vorfall am Freitag gegen 6 Uhr „im Verlauf des Ein- und Aussteigevorgangs am Bahnsteig 9 des Mannheimer Hauptbahnhofs“ – als die S 2 in Richtung Mosbach eintraf. Der 29-Jährige verließ die Bahn und stieß mit dem 58-Jährigen zusammen, der gerade einsteigen wollte. Daraufhin habe dieser zugeschlagen.

„Mit dem Schlag traf der Mann das Ohr des 29-Jährigen, so dass es zu einer Blutung kam und er eine Beeinträchtigung seines Hörvermögens erlitt“, heißt es in einer Mitteilung. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Tathergang machen können (Telefon 0721/12 01 60). Der mutmaßliche Täter indes ist bekannt. Das Opfer konnte mitteilen, dass er die S-Bahn in Richtung Heidelberg genommen habe. Dort konnte der Verdächtige wegen der guten Personenbeschreibung des Geschädigten identifiziert und festgenommen werden. 

Zum Thema