Mannheim

Kirche Jugendliche kommen zur zweiten Auflage der Konfi-Nacht am 19./20. Oktober in die Stadt

700 Konfirmanden zu Gast

Die Premiere 2016 in Stuttgart war mit 500 „Konfis“ ein voller Erfolg. Nun steigt die zweite Konfi-Nacht Baden-Württemberg von Freitag, 19. Oktober, bis Samstag, 20. Oktober, in Mannheim. Etwa 700 Konfirmanden in 27 Gruppen aus Stadt und Land werden dazu in Mannheim erwartet – 300 Konfirmanden aus der Stadt selbst sowie 400 aus Baden und Württemberg.

„In Mannheim gibt es jedes Jahr 400 bis 500 Konfirmanden“, sagte Dekan Ralph Hartmann. Ein wichtiger Aspekt der Konfirmandenzeit sei das Gemeinschaftserlebnis. Nach der erfolgreichen Konfi-Nacht in Stuttgart vor zwei Jahren hätten die evangelischen Gemeinden in Mannheim gleich gesagt, wir machen mit. „Mannheim bietet sich an, ist die Welt im Kleinen, durch die vielen Angebote und den interreligiösen Touch ist hier viel Leben“, sagte Dekan Hartmann.

Wie es zu der Idee für die Konfi-Nacht kam, erklärte Thomas Ebinger, der im Pädagogisch-Theologischen Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg für Konfirmandenarbeit zuständig ist: „In Baden-Württemberg gibt es jährlich rund 200 000 Konfirmanden. Sie haben während ihrer Konfirmationszeit wenig Gelegenheit, die Fülle der Kirche zu erleben.“ Das ermögliche die Konfi-Nacht als großes Gemeinschaftserlebnis. Die Premiere in Stuttgart sei auch ein Signal gewesen an die badische und württembergische Kirche, künftig stärker zusammenzuarbeiten.

Neben dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum gehören die Evangelische Kirche Mannheim und die badische Landeskirche zu den Veranstaltern der Konfi-Nacht. Die beginnt nach der Ankunft am Freitagnachmittag mit einem gemeinsamen Abendbrot, erläuterte Ute Mickel, Vorsitzende der Kommission für Konfirmation der Badischen Landeskirche und Gemeindediakonin aus Mannheim. Ab 19 Uhr melden sich die Gruppen auf dem Marktplatz – bei schlechtem Wetter in der Konkordienkirche – an. Anschließend wird ein Großgruppenbild vom Turm der katholischen Citykirche herab aufgenommen. Im Anschluss entdecken die Jugendlichen die Stadt bei einer Rallye durch die Quadrate, zum Schloss und zum Wasserturm.

Um 22 Uhr treffen sich die Teilnehmer der Konfi-Nacht zum Abendsegen in der Citykirche mit Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh, Dekan Hartmann und Oberbürgermeister Peter Kurz. Die Nacht verbringen die Konfi-Gruppen, die von Pfarrern und Teamern begleitet werden, in 16 verschiedenen Mannheimer Gemeinden.

Am Samstag, 20. Oktober, haben die Konfirmanden die Möglichkeit, unter 27 Workshops auszuwählen, die sich beispielsweise mit Taufe oder Theater, Psalm oder Polizeirevier, Escape Room oder Flucht, Songwriting oder Seilgarten befassen. Dafür öffnen viele Kooperationspartner ihre Türen: darunter die Reiss-Engelhorn-Museen, Kunsthalle, Technoseum und Pop-Akademie. Es gibt es auch einen Austausch mit jüdischen und muslimischen Jugendlichen. ost