Mannheim

Oktobermess Defekt legt Achterbahn lahm / Betrieb eingestellt

Acht Fahrgäste aus Gondeln befreit

Fahrgäste einer Achterbahn auf der Oktobermess sind am Mittwochabend aus einer bedrohlichen Lage befreit worden. Gondeln der Achterbahn „Euro Coaster“ waren vermutlich wegen eines Defekts stehengeblieben, teilte die Feuerwehr auf Anfrage mit. Dem Sprecher waren zwei defekte Gondeln bekannt. Eine davon befand sich in rund 20 Metern, die andere in etwa vier Metern Höhe. Acht Personen wurden gerettet. Der Einsatz dauerte bis in die späten Abendstunden an.

Auf Anfrage bei der Polizei hieß es, dass es an der Lichtanlage einen Defekt gab und die Gondeln deswegen angehalten werden mussten. Da die Gondeln nicht abgelassen werden konnten, wurde die Feuerwehr um Unterstützung gebeteten. Nach Informationen der Polizei sollen drei Fahrgäste von herabgefallenen Teilen der Lichtanlage leicht verletzt worden sein. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt.

„Euro Coaster“ erstmals dabei

Auch Gabriel Polok teilte dem „MM“ über das soziale Netzwerk Facebook mit, dass Teile der Beleuchtung heruntergefallen seien. Seine Frau saß in einer der betroffenen Gondeln länger als eine Stunde in 20 Metern Höhe fest. Es sei kalt gewesen. „Außer einem Schockzustand ist wieder alles gut“, sagte er zum Gesundheitszustand seiner Frau, nachdem sie befreit war. Das Gelände am Neuen Meßplatz war aufgrund des Vorfalls großflächig gesperrt. Die Feuerwehr war mit 16 Mann vor Ort, darunter auch Höhenretter. Mit einer Drehleiter und einer Steckleiter wurden die acht Personen von Einsatzkräften der Feuerwehr aus den Gondeln befreit.

Die Achterbahn „Euro Coaster“ ist in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Oktobermess vertreten. Dabei handelt es sich um eine mittelgroße Achterbahn ohne Loopings, die in der Fachsprache „Wilde Maus“ genannt wird. Es werden Gondeln eingesetzt, in denen mehrere Leute Platz finden. In dem Fahrgeschäft auf der Oktobermess sind das bis zu vier Personen. Der Betrieb des Fahrgeschäfts musste vorerst auf Anweisung der Stadt eingestellt werden. Die Ermittlungen zur Ursache des Defekts dauern an. kpl/dls

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/mannheim

Zum Thema