Mannheim

Kriminalität Ermittlungen nach Bombendrohung in Moschee

„Aggression, die es nicht geben dürfte“

Archivartikel

Nachdem die Yavuz-Sultan-Selim-Moschee im Jungbusch nach einer Bombendrohung am Montagmorgen evakuiert werden musste, präsentiert sich das Leben um das muslimische Gotteshaus zwischen Normalität und Distanz. Trotz der sommerlichen Hitze, die sich auf die Moschee legt, herrscht rege Betriebsamkeit. Junge Männer gehen ein und aus, sprechen und lachen miteinander: Der Schreck, der keine 24

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2116 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema