Mannheim

Herzogenried Mann bleibt mitten auf der Fahrbahn stehen

Am Lenkrad eingeschlafen

Zeugen haben am frühen Dienstagmorgen die Polizei verständigt, weil ein Mercedes-Kleintransporter mitten auf der Herzogenriedstraße gestanden hatte – und zwar schräg und mit laufendem Motor. Zudem war lautstarke Musik aus dem Fahrzeug hörbar und der Fahrer saß mit gesenktem Kopf auf seinem Sitz. Nachdem die Polizisten den Motor und die Musik abgeschaltet und den Zündschlüssel abgezogen hatten, gelang es ihnen nur mit Mühe, den Fahrer zu wecken. Sofort bemerkten sie starken Alkoholgeruch im Atem des Mannes.

Sein Fahrzeug stellten die Polizisten verkehrsgerecht am Fahrbahnrand ab und nahmen ihn mit auf das Revier. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 3,1 Promille. Einen Führerschein konnte der 30-Jährige nicht vorweisen, er habe ihn verloren. Die Ermittlungen, ob der Mann tatsächlich im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, dauern an. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss sowie des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Zum Thema