Mannheim

Friedhof Andreas Adam möchte, dass Trauernde unterschiedlicher Religionen den Abschied nach ihren Vorstellungen gestalten können

An der letzten Ruhestätte soll Platz für viele Rituale sein

Archivartikel

Es sagt sich so einfach: „Der Tod gehört zum Leben.“ Andreas Adam, Chef der Mannheimer Friedhöfe, weiß aber, dass die Auseinandersetzung mit dem Tod zu Lebzeiten nicht selbstverständlich ist. Das Abschiednehmen in der Familie, unter Freunden und erst recht bei Bekannten anderer Kulturen gehöre nicht zu den Themen einer lockeren Gesprächsrunde – „oft wird geschwiegen, bis es so weit ist“, ahnt

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4609 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema