Mannheim

Überfall Versuchter Raub am Stephanienufer

Angreifer wollten das Handy

Wegen des Verdachts des Raubes eines Handys ermittelt die Polizei gegen drei Männer. Am Freitagabend, so teilte die Polizei mit, haben die Männer gegen 21.40 Uhr am Rheinufer, zwischen Promenadenweg und Emil-Heckel-Straße (Lindenhof), zwei junge Frauen attackiert, die dort auf einer Parkbank saßen. Eine der beiden, eine 25-Jährige, hielt ihr neuwertiges Iphone in der Hand, was offenbar die Aufmerksamkeit des Trios erregte. Einer aus der Personengruppe versuchte, der Frau das Handy zu entreißen. Als sie durch das Gerangel zu Boden fiel, schlug und trat der Täter mehrfach auf sie ein. Die drei Angreifer flüchteten jedoch ohne das Handy in Richtung Promenadenweg.

Die 25-Jährige wurde bei der Attacke verletzt und zur Untersuchung sowie zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Männern verlief ohne Ergebnis. Das Trio wird als dunkelhäutig, bzw. schwarzafrikanisch beschrieben. Der Haupttäter soll etwas 1,70 Meter groß und dick sein. Einer der Begleiter war mit etwa 1,90 Meter auffallend groß und trug eine Lederjacke. Zeugen, die Hinweise zur Tat und den gesuchten Männern geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174 44 44, in Verbindung zu setzen.

Zum Thema