Mannheim

Kriminalität Neuer Zwischenfall setzt traurige Tradition von Übergriffen auf Parteien fort

Anschlag auf JU-Büro

Archivartikel

Erneut haben Unbekannte beim Büro einer Partei die Scheiben eingeworfen. In der Nacht zum Sonntag zerstörten fünf faustgroße Pflastersteine die drei Fensterfronten des Büros der Jungen Union (JU). Die Räume der CDU-Nachwuchsorganisation sind in der Kleinfeldstraße in der Schwetzingerstadt. Weil der Fall eine politische Dimension hat, ermittelt der Bereich Staatsschutz der Kriminalpolizei, wie

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2755 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00