Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen Siemens-Stiftung finanziert zwei Restaurierungsprojekte mit historischen Teppichen und Glaskunst

Antike Schätze bewahren

Archivartikel

Sie waren lange in einem feuchten Lager und dort Schädlingen ausgesetzt: die wertvollen Orientteppiche aus der „Harre-Villa“. Nun hilft die Ernst-von-Siemens-Kunststiftung mit eigens anlässlich der Corona-Krise bewilligten Geldern, dass Restauratoren im Auftrag der Reiss-Engelhorn-Museen sich der wertvollen Stücke annehmen können.

Insgesamt 2500 Tapisserien und Teppiche umfasst die

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3628 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema