Mannheim

Verkehr Straßensanierung in der Oststadt

Arbeiten am Belag beginnen

Archivartikel

Eine neue Baustelle wird von morgen an in der Oststadt eingerichtet: Auf dem zweispurigen Abbieger auf die B 37, Richtung Heidelberg, im Kreuzungsbereich Schubertstraße, Ecke Wilhelm-Varnholt-Allee, beginnen ab Mittwoch, 4. April, ab sieben Uhr Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn. Eine Fahrspur bleibt während den Arbeiten am Belag dauerhaft gesperrt. Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, seien die Sanierungsarbeiten bewusst in die Osterferien und somit in die verkehrsärmere Zeit gelegt worden, teilte die Stadtverwaltung jetzt mit.

Eine Spur bleibt gesperrt

Eine Fahrbahn auf die stadtauswärts führende Straße werde für den Verkehr offen bleiben. Der erste Abschnitt für die Erneuerungsarbeiten am Belag betrifft die rechte Fahrspur. Damit das eingebaute Material in Ruhe abkühlen kann, wird diese Spur bis Donnerstag, 5. April, 7 Uhr, gesperrt bleiben, hieß es. Anschließend sollen die Arbeiten auf der linken Fahrspur beginnen. Dauern wird die Sanierung bis voraussichtlich Freitag, 6. April, 9 Uhr. mep